Der NABU Wittlich

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht durch gemeinsames Handeln für den Schutz, die Pflege und den Erhalt der Natur einzutreten.                                                                                                                                                                 ...weiterlesen


Aktuelle Meldungen

Foto:V.Wiele/NABU Wittlich
Foto:V.Wiele/NABU Wittlich

       Neue Studie der Technische

             Universität München

             zum Insektensterben 

                   in Deutschland

 

Das Fachjournal Nature veröffentlichte eine Studie der TUM , welche den Zustand des Naturschutzes und die Artenvielfalt in Deutschland beschrieb.

                                                       ...weiterlesen

Ökologische Gestaltung von Weg- und Straßenrändern im Stadtbereich Bernkastel-Kues

 

Am 6.8.2019 trafen sich das Stadtratsmitglied Frau Weydert (Bündnis '90/Die Grünen), Herr Ruf vom Bauhof der Stadt Bernkastel-Kues mit dem NABU Wittlich vertreten durch Volkhard Wiele und Kurt Valerius.

Das Anliegen des NABU ist es, die Pflege von Straßen- und Wegrändern umwelt- und vor allem insektenfreundlicher zu gestalten.

...weiterlesen

 

 




Vogel des Jahres 2020

 

Foto:Nabu/Manfred Delpho
Foto:Nabu/Manfred Delpho

Turteltaube

 

Bedrohung durch Abschuss und fehlenden Wohnraum

 

Die Turteltaube steht weltweit auf der Roten Liste bedrohter Arten. In zehn EU-Ländern darf sie nach wie vor bejagt werden. Geeignete Lebensräume in unserer intensiv genutzten Landschaft  sind selten geworden.                            ...weiterlesen                                                                                             

Pflanze des Monats Januar

Foto:V.Wiele/NABU Wittlich
Foto:V.Wiele/NABU Wittlich

Pfaffenhütchen

Vielseitiger Strauch am Gehölzrand

Das Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus), auch Gewöhnlicher Spindelstrauch genannt, kommt weltweit, außer in Afrika, in 120 Arten (Euonymus) vor.
                                                           ...weiterlesen

 

Thema

 

Arten, ohne die wir nicht leben können


 Aktionen

Foto:Karin Hauth/NABU Wittlich
Foto:Karin Hauth/NABU Wittlich

 

 

Vogelerkundung rund um den Sterenbachsee

 

 

Am 12. Januar 2020, gegen 14.00 Uhr,  trafen sich zahlreiche Mitglieder des NABU-Wittlich zu einer Beobachtung der Vogelwelt am Sterenbachsee. Unter fachkundiger Führung des Vogelexperten Martin Becker konnten interessante Vogelarten gesichtet werden. Zu sehen waren Silberreiher, Blässhuhn, Komoran, Teichhuhn, Stockenten und viele Singvögel der hiesigen Fauna. Nach einem gelungenem Rundgang und Dank der sehr aufschlussreichen Erläuterungen des Vogelfreunds Martin Becker, trafen sich noch einige Interessierte in einem Wittlicher Bistro zum weiteren Gedankenaustausch.  Mit der gemeinsamen Übereinstimmung für weitere Treffen dieser Art endete der Sonntagnachmittag.

                                                                                               ...weitere Bilder

Foto:D.Vogel/NABU Wittlich
Foto:D.Vogel/NABU Wittlich

 

 

Neustart für's Klima

 

 Gemeinsam mit Fridays for Future auf die Straße gehen

 

 

Dem Aufruf zum Klimastreik am 29.11.2019 in der Region Bernkastel-Wittlich sind auch zahlreiche NABU-Mitglieder der hiesigen Ortsgruppe des NABU Bernkastel-Wittlich gefolgt. Sowohl in Bernkastel-Kues, Parkplatz Schulzentrum, als auch in Wittlich,ZOB, trafen sich die Klimaschützer, um gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern von Fridays for Future für einen besseren Klimaschutz zu demonstrieren. Zunächst wurden auf dem Parkplatz des Bernkasteler Schulzentrums von einigen Sprechern die völlig unzureichenden Klimaschutzbeschlüsse der jetzigen Bundesregierung kritisiert. Nachdem unser Mitglied Tobias Neuberger den NABU-Deutschland kurz vorgestellt hatte, gab er einen ausführlichen Überblick der jetzigen Krise. In aller Deutlichkeit mit ganz konkreten Forderungen wandte er sich an die politisch Verantwortlichen.              

                                                                                   ....weiterlesen Seite 1      

 

Danach setzte sich der Demonstrationszug durch Bernkastel-Kues in Bewegung. Der Marsch führte durch die Brünnigstraße, Mozartstraße und nach einem Stopp auf dem Forumsplatz ging es durch die Bahnhofstraße auf den Kueser Bückenkopf. Dort konnten sich zahlreiche Zuschauer und Autofahrer von unserem Anliegen ein Bild machen. Es ging weiter über die Brücke, den Marktplatz, durch die Altstadt von Bernkastel, Hinterm Graben und schließlich vor das Gebäude der Verbandsgemeinde. Dort fand die Abschlusskundgebung statt. Nach interessanten Gesprächen mit anwesenden Bürgern endete die Kundgebung am späten Nachmittag.

V.Wiele, NABU Wittlich