Brombeersenf

 

Brombeer-Zeit

 

 

 

Brombeeren, man kann daraus vieles machen, was uns bekannt ist. Hier ein etwas ungewöhnliches Spezialrezept für den Genießer:

 

 

 

Der Brombeersenf

 

 

 

Dazu benötigen sie zuerst einmal:

 

ca. 3-4 Tassen reife Brombeeren

 

Daraus stellen Sie ein Fruchtmus her. Das geht so: Füllen Sie die Brombeeren in einen Topf, bedecken die Früchte mit kaltem Wasser und lassen das Ganze bis zum Sieden kommen. (Nicht kochen!!) Legen Sie den Deckel auf und warten Sie, bis alles so ziemlich wieder abgekühlt ist. Nachdem Sie die Flüssigkeit abgegossen haben, drücken Sie die Früchte durch ein Sieb. So erhalten Sie das Fruchtmus!

 

Die übrigen Zutaten werden in vielen Rezepten sehr variationsreich angegeben. Hier beschreiben wir eines, was wir neu ausprobiert haben:

 

50 g mildes Senfmehl

75 ml Balsamiko

35 ml Weißwein

35 ml Brombeer-Fruchtmus

6 Teel. Zucker

1,3 Teel. Salz

 

Mischen Sie alle Zutaten in einem Glasschälchen mit dem Schneebesen. Ratsam ist es, den Zucker vorher in den angegebenen Flüssigkeiten aufzulösen.

 

Bitte nicht probieren: sehr scharf !!

 

Lassen Sie Ihren Senf nun für eine Nacht mit dem Sauerstoff der Luft Kontakt aufnehmen, auch schon mal umrühren, ehe Sie ins Bett gehen.

 

Danach Deckel drauf, in der Küche einen nicht zu hellen oder heißen Platz suchen und Ihr Werk ca. 10 bis 14 Tage reifen lassen, und es verbleibt eine milde Schärfe mit dem Aroma des Sommers.

 

 

 

In ein schönes Gläschen oder ein Keramiktöpfchen gefüllt, ist das auch ein tolles Geschenk !

 

G. Elsen - August 2017